Elektrostapler stilllegen und Batterien lagern: so geht‘s!

Für viele Branchen bedeutet das wirtschaftliche Umfeld im Herbst und Winter 2020, dass ein Teil der Stapler stillsteht. Dabei wird oft vergessen, dass speziell für Elektrostapler besondere Regeln eingehalten werden müssen.

Stapler stilllegen, Batterie lagern – so geht's
Die Coronakrise des Jahres 2020 bewirkt in vielen Lagern oder auf Umschlagplätzen einen Zuwachs an Arbeit – anderswo dagegen kommt der Warenfluss fast zum Erliegen. Und einige der eingesetzten Elektro-, Diesel- und Gasstapler werden plötzlich selbst zur „Lagerware“. Weil die Auftragslage mit einem kleineren Fuhrpark genauso zu bewältigen ist oder Kurzarbeit herrscht und damit die Fahrer fehlen.


Ein Pause für die Staplerbatterie

Gerade, weil Elektrostapler im täglichen Arbeitseinsatz so problemlos und unauffällig funktionieren, könnte man versucht sein, sie bei Nichtverwendung einfach in einer Ecke des Lagers abzustellen. Doch das wäre falsch: Schlimmstenfalls kann es dabei auf Dauer zu einer Tiefentladung kommen, die zu einer Beschädigung der Traktionsbatterie führt.

Wenn Sie einen oder mehrere Ihrer Elektrostapler für längere Zeit außer Betrieb setzen müssen, sollten Sie folgende Tipps der Elektrostapler-

Profis von Induma Rent beachten:
  • Laden Sie die Staplerbatterie nochmals voll auf. Eine zu geringe Ladung kann die Sulfatierung beschleunigen – und diese wiederum mindert die Batterie-Kapazität.
  • Trennen Sie die Batterie vom Stapler.
  • Reinigen Sie die Batterie und fetten Sie die Pole. Das vermeidet Kriechströme und Korrosion.
  • Wenn möglich, lagern Sie die Traktionsbatterie in einem trockenen Raum mit mittlerer Temperatur – sowohl Hitze als auch Kälte schaden gelagerten Batterien. Meiden Sie unbedingt Frost und Feuchtigkeit.
  • Sorgen Sie regelmäßig (etwa einmal pro Monat) für eine Ausgleichsladung.

Maßnahmen, die auch für Starterbatterien gelten

Bei Traktionsbatterien wiegen Schäden an den Batteriezellen natürlich besonders schwer; aber auch Starterbatterien von Diesel- und Gasstaplern leiden, wenn sie länger und falsch gelagert werden. Deshalb gilt auch hier: Wenn Ihr Gasstapler oder Dieselstapler länger pausiert – klemmen Sie die Starterbatterie ab, lagern Sie sie trocken und bei mittleren Temperaturen und sorgen Sie für das passende Ladungsniveau. Zu diesem Zweck gibt es auch Batterieladegeräte, die für eine entsprechende Erhaltungsladung sorgen.

Der Batterieservice von Induma Rent: für Power nach der Pause
Besonders empfehlenswert vor der Einlagerung Ihrer Staplerbatterie ist übrigens der Batterieservice von Induma Rent, den wir mit unserem Vor-Ort-Service auch bei Ihnen in Stuttgart anbieten. Dabei werden die Traktionsbatterien überprüft, gereinigt und gepflegt. Die Pole werden mit Polfett vor Korrosion geschützt, defekte Leitungen werden getauscht, der Säurestand wird gemessen und gegebenenfalls aufgefüllt, die Batterie wird für die Lagerung geladen und vieles mehr. Fragen Sie uns nach dem Batterieservice: Induma Rent in Stuttgart sorgt dafür, dass Ihre Elektrostapler nach der Pause wieder kräftig durchstarten!


Haben Sie noch Fragen zu Starterbatterien / Traktionsbatterien für Gabelstapler? Induma Rent berät Sie gerne!

Induma Rent in Stuttgart ist Ihr Partner für Gabelstapler – mit Batterie-Expertise. Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich von uns zeigen, wie Ihre Staplerbatterien möglichst lange leistungsbereit bleiben. Und im Bedarfsfall führen wir selbstverständlich neue Staplerbatterien zu fairen Konditionen.